Web
Analytics Made Easy - StatCounter

Kindersparen

Kindersparen

Kindersparpläne, die sich so richtig lohnen. Gibt es so etwas im Moment überhaupt? Wer zur Zeit für seine Kinder etwas ansparen möchte, steht vor einem Dilemma.

Viele Eltern haben vor Jahren noch Verträge abgeschlossen, die   3,5-4% Feste Zinsen garantieren. Das gibt es heute nicht mehr. Aber ist das wirklich ein Grund, Fondssparen für seine Kinder zu betreiben? Riesige Verluste riskieren, oder doch lieber mit 1% Zinsen zufrieden geben, ohne jegliches Risiko.

Oder alternativ dazu, die Gunst der Stunde nutzen, und “das Pferd von hinten aufzäumen”? Wie geht das denn? Ganz einfach: Vielleicht möchten Ihre Kinder ja später einmal Wohneigentum erwerben. Bausparverträge bieten heute Zinsen ab beispielsweise 1,5%. Wer für seine Kinder heute solche Verträge abschließt, sichert ihnen ein sehr günstiges Darlehen für die Zukunft.

Eine geschickte Art, aus der Niedrigzins-Phase Profit zu schlagen. Wenn Ihre Kinder noch klein sind, und erst in 15-20 Jahren über eine eigene Wohnung nachdenken, was meinen Sie, wo die Hypothekenzinsen dann sein werden?

Keiner weiß, wo genau. Aber 6-7% sind nicht wirklich utopisch. Und Sie schenken Ihrem Kind oder Kindern dann einen Bausparvertrag mit 1,5% Darlehenszins.

Eine sinnvolle Alternative, wenn man einmal so richtig darüber nachdenkt, oder?

 

[Start] [Gewerbe] [Freie-Berufe] [Vereine] [Industrie] [Haftung] [Festgeld] [Kindersparen] [VL-Leistungen] [Finanzierung] [Impressum]

Online bausparen mit den Testsiegern

Betriebshaftpflichtversicherung